Knuddels- Rezeptseite




   Leckeres aus dem Backofen  
 
 
 

Leberkäsrolle

 Zutaten:

1 Pck. Dinkel-Blätterteig (kann auch ein anderer sein) (Kühlregal)

500gr Leberkäse-Rohmasse,

1 Glas Tomatenpaprika, (320gr. Abropfgewicht)

1 mittelgroße Zwiebel(n), klein gewürfelt ,

1 Eigelb, verquirlt

5-6 Scheinen Käse Emmentaler oder Gouda

 

Zubereitung: 

Blätterteig ausrollen diese mit 3-4 Scheiben Käsescheiben belegen.

Nun die rohe Leberkäsemasse mittig darauf verteilen

Die Tomatenpaprika gut abtropfen lassen und evt. trocken tupfen.

Zwiebeln in sehr feinen Würfeln schneiden.

Beides nun auf die Leberkäsemasse verteilen.

Einrollen die Seitenenden gut verschließen. mit der Naht nach unten auf ein Backblech legen.

Die Blätterteigrollen Eigelb einpinseln. Aus den restlichen Käsescheiben dünne

Streifen schneiden und diese auf die Blätterteigrolle verteilen.

Ab in den Ofen damit bei Umluft 150 Grad für 30 Min, dann bei 180 Grad bei 10-15 Min.

Dazu einen frischen Salat

( Es gibt so ähnliche Rezepte,aber in dieser Variation nicht,da dies Rezept sehr geändert wurde von mir)

 

 

 

Spinat-Ei-Pizza

Zutaten:

500gr. Blattspinat TK

1 Pck. Blätterteig aus dem Kühlregal 375g.

250g Ricotta

1 mittelgroße Zwiebel

4-6 Eier

2 Eßl. Olivenöl

Salz, Pfeffer, Muskat

 

Zubereitung:

Den Blattspinat in einen Sieb auftauen lassen. Wenn dieser dann aufgetaut ist

Auseinander ziehen gut ausdrücken.

Die Zwiebel fein schneiden und in einer Pfanne mit dem Olivenöl andünsten und den

Spinat zufügen und mit erhitzen, mit den Zwiebelwürfel vermengen.

Dann den Spinat nochmals in ein Sieb geben so das die restliche Flüssigkeit abtropfen kann.

Den Spinat mit dem Ricotta zusammen vermengen und würzen mit Pfeffer, Muskat und was Salz.

Den Blätterteig auf einem Blech mit Backpapier auslegen und die Teigränder umdrehen.

Mit einer Gabel Löcher in den Teig stechen und dann für ca 15 Min. backen bis es leicht gebräunt ist.

Dann aus dem Ofen nehmen und eventuelle Luftblasen runter drücken.

Die Spinat - Ricotta- Masse auf dem Blätterteigboden verteilen, 4- 6 Mulden formen um dann

Jeweils ein Ei in die Mulde geben. Dann nochmals würzen mit Pfeffer und Salz .

Nochmals in den Ofen damit bis 10-15 Min. bis die Eier hat durch sind.

 

Dieses Rezept stammt aus “Lisa Kochen und Backen” 3/2012 etwas abgewandelt.

 

 
 
Überbackene Maultaschen 

  Zutaten: 

 
8 - 12 Maultaschen
Kochschinken
Schwarzwälder Schinken
6 Eier
7 Kräuter Gewürzmischung TK
150 gr geriebener Käse
Fett
 
Zubereitung:
 
Die Maultaschen in der Pfanne in heißem Fett goldbraun anbraten, diese dann in eine Auflaufform legen.
Kochschinken zerkleinern und auf eine Hälfte der Maultaschen verteilen, auf der anderen Seite den Schwarzwälder Schinken.
 
Die Eier gut verquirlen mit den 7 Kräutermischung und über die Maultaschen verteilen.
Dann Käse drüber verteilen.
 
Bei 150 Grad in den Ofen schieben bis die Eimasse fest ist und der Käse zerlaufen ist.
 
 
 

 
 
Herzhafter Strudel

Zutaten (4 Personen)
 

250 g Mehl
Salz,
2 Eier
4 Eßl. Öl
1,25 kg Spinat
3 Knoblauchzehen
2 kleine Zwiebeln
125 g Butter oder Margarine
frisch gemahlener Pfeffer
geriebene Muskatnuss
100 g Paniermehl
300 g Creme fraich
150 g Mager­quark
3 Eigelb
rosen­scharfes Paprikapulver
abgeriebene Schale von1/2 unbehandelten Zitrone
300 g Greyerzer oder mittel­alter Gouda
eventuell Backpapier für das Blech
2 Eßl. Sahne
Zubereitungszeit: 2 1/2 Std., davon Arbeitszeit: 1 1/2 Std.


Zubereitung:

Mehl wird mit 1 TL. Salz, 1 Ei, dem Öl und 1 El Wasser mit dem Handrührgerät verkneten. Dazu
3-5 El Wasser beifügen, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Gute 10 Min alles durchkneten mit den Händen
bis die Teigmasse elastisch ist. Nun an einem warmem Ort den Teig der in Folie eingewickelt wurde, 1 Std. ruhen lassen.
 
Den Spinat putzen, waschen und abtropfen lassen. Knob­lauch, die Zwiebeln schälen und fein hacken.
In einem großen Topf 50 g Fett erhitzen. Die Zwiebeln und den Knoblauch darin in etwa 10 Minuten unter Rühren weich dünsten.
 
Die Spinatblätter zufügen, zu­gedeckt in 3-4 Minuten bei starker Hitze zusammenfallen lassen.
Mit Salz, Pfeffer und Muskat sehr kräftig würzen. Im Sieb abtrop­fen lassen, und grob hacken.
 
Das Paniermehl in 25 g Fett gold­braun rösten und wieder ab­kühlen lassen.
 
Das übrige Fett schmelzen und beiseite stellen. Die Creme Fraiche mit dem Quark und den Eigelben verquirlen. Würzen mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und der Zitro­nenschale.
 
Käse in etwa 1 cm große Würfel schneiden. 
 
Jetzt den Strudelteig auf wenig Mehl so dünn wie möglich ausrollen, auf ein großes, bemehl­tes; Tuch legen dem zerlassenem Fett bepinseln. Den Teig nun mit den Händen ganz dünn ausziehen 60 x 80 cm

Das Backblech fetten (Backpapier auslegen) Das Panier Mehl auf den Teig streuen.
Den Spinat dar­über verteilen, mit der Creme fraiche bestreichen, Käsewürfel drauf verteilen.
 
Den Teig an den schmalen Seiten etwas einschlagen, den Strudel nun mit Hilfe des Tuches von der Längsseite her aufrollen und aufs Blech legen.
 
Die Oberfläche mit dem Fett bestreichen. Den Strudel in den heißen Back­ofen schieben und in etwa 50 Mi­nuten goldbraun backen. Heiß servieren!
 
Backofen auf 200 Grad vorheizen.
(unten; Gas Stufe 3)
 



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Flirten und Bilder bewerten - Lovemission.de