Laurel & Hardy - Die komplette Filmchronik

     

  
Startseite
Gesamtübersicht
Darsteller
TV-Sendungen »
Kurzfilme 1927
Kurzfilme 1928
Kurzfilme 1929
Kurzfilme 1930
Kurzfilme 1931
Kurzfilme 1932
Kurzfilme 1933
Kurzfilme 1934
Kurzfilme 1935
Spielfilme 1931-35
Spielfilme 1936-40
Spielfilme 1941-51
Gastauftritte
Stans Solofilme
Ollis Solofilme
deutsche Komödien
Kontakt
Gästebuch
Impressum
 



Die Kurzfilme 1935

 

Tit For Tat – Die besudelte Ehre

Tonfilm / 19 min. / Erstveröffentlichung: 5. Januar 1935

Regie: Charley Rogers

Drehbuch: Stan Laurel, Frank Tashlin

Kinotitel:

  • Wie du mir, so ich dir
  • Dick und Doof bauen ein Geschäft auf
  • Dick und Doof in 1000 Nöten

Dick und Doof: Die besudelte Ehre (Folge 27)

Darsteller:

  • Stan Laurel
  • Oliver Hardy
  • Charlie Hall (Kaufmann)
  • Mae Busch (Frau des Kaufmanns)
  • James C. Morton (Polizist)
  • Bobby Dunn (Dieb)

     

Inhalt:   

Stan und Olli eröffnen einen Elektroladen – und ihre Nachbarn sind ausgerechnet Mae und Charlie Hall (mit dem die Jungs schon in dem Kurzfilm Them Thar Hills 1934 heftig aneinander geraten sind) die nebenan ein Lebensmittelgeschäft betreiben. Als höflicher Mensch will sich Olli zusammen mit Stan bei ihnen vorstellen. Doch die Freude über das Wiedersehen wird von Charlie Hall leider nicht geteilt, und er wirft die beiden aus seinem Laden.

Als sie in ihr Elektrogeschäft zurückkehren, verlässt gerade ein "Kunde" ihren Laden, der sich offensichtlich selbst bedient hat ohne zu bezahlen. Doch Stan und Olli scheinen das nicht zu merken, weil sie noch zu sehr mit der Unfreundlichkeit von Mr. Hall beschäftigt sind. Olli will nun eine Leuchtreklame anbringen und schickt Stan in den Keller, um Glühbirnen zu holen. Mit den Birnen benutzt Stan die Hebebühne, die vor dem Eingang ihres Ladens installiert ist. Darauf hat Olli seine Leiter gestellt, und wird auf den Fenstersims von Mae´s Schlafzimmer hochgehievt. Mae hilft Olli herein, damit er wieder auf die Straße gelangt. Auf dem Weg dorthin gehen die beiden Arm-in-Arm scherzend die Treppe in Hall´s Laden hinunter. Bei diesem Anblick entbrennt die Eifersucht von Ehemann Charlie erneut.

Olli sieht durch Hall´s verbalen Angriff seine Ehre besudelt und fordert von ihm eine Entschuldigung, die er aber nur in Form eines Schlags mit dem Kochlöffel auf die Stirn erhält. Daraufhin wird Hall´s Antlitz mit einer Portion Brei verziert. Hall beginnt in einem Rachefeldzug, den Elektroladen der beiden zu demolieren. Für jede Attacke rächen sich Stan und Olli im  Laden des Lebensmittelhändlers. So füllen sie seine Ladenkasse mit Honig und machen ein paar Waren aus seinem Sortiment unbrauchbar. Als Gegenzug zerstört Hall eine Auswahl an Taschenuhren in einem Mixer, ruiniert ihre Hängelampen, worauf Hall´s Kopf Mittelpunkt eines Eimers Schweineschmalz wird.

     

Jedesmal, wenn Stan und Olli Hall´s Geschäft verlassen, bedienen sie sich provokativ an seinen Marshmellows der Marke "Snow Glad", die Hall inzwischen mit Alaunpulver präpariert hat, was die Aussprache der beiden etwas undeutlich werden lässt. Ein auf die eskalierende Situation aufmerksam gewordener Polizist kann schließlich die Situation klären, und Hall muss sich zähneknirschend bei Olli entschuldigen. Sobald Stan und Olli ihren Laden verließen, erschien wieder der Dieb und schleppte immer mehr Gerätschaften aus ihrem Laden. Inzwischen ist der Dieb bereits mit einem Möbelwagen vorgefahren...

Hintergrund:

1936 erhielt Tit for Tat als bester Kurzfilm eine weitere Oscar-Nominierung. Die Kritiker waren sich einig, dass der umwerfend komische Schlagabtausch in bester Laurel- und Hardy-Manier ein weiterer Beweis für die Genialität des Komikerduos ist. Letztendlich reichte es aber dann doch nicht für die begehrte Statue. Diese ging an How to Sleep von Robert Benchley.

Tit for Tat ist eine lose Fortsetzung des 1934 gedrehten Zweiakters Them Thar Hills, bei dem sich Stan und Olli mit Charlie Hall bereits einen Schlagabtausch lieferten. Es ist die einzige Fortsetzungsgeschichte in ihrer gesamten Filmographie.

Eine erste deutsche Fassung unter dem Titel "Dick und Doof in 1000 Nöten" kam 1958 in die Kinos. Clemens Hasse sprach für Olli, und Walter Bluhm übernahm Stan´s Part. 1961 entstand unter dem Titel "Dick und Doof bauen ein Geschäft auf" ein weitere deutsche Fassung mit Arno Paulsen als Hardy. Walter Bluhm verlieh erneut Stan seine Stimme.





Nächster Kurzfilm 1935: The Fixer Uppers (Verlorene Liebe)


zurück zur Übersicht 1935


Bildnachweis:

Ronald Grant Archive

Britisch Film Institute

Kinowelt GmbH

Kirch Media Group

Centre for Contemporary Arts




Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht