Laurel & Hardy - Die komplette Filmchronik

     

  
Startseite
Gesamtübersicht
Darsteller
TV-Sendungen »
Kurzfilme 1927
Kurzfilme 1928
Kurzfilme 1929
Kurzfilme 1930
Kurzfilme 1931
Kurzfilme 1932
Kurzfilme 1933
Kurzfilme 1934
Kurzfilme 1935
Spielfilme 1931-35
Spielfilme 1936-40
Spielfilme 1941-51
Gastauftritte
Stans Solofilme
Ollis Solofilme
deutsche Komödien
Kontakt
Gästebuch
Impressum
 



Die Spielfilme 1936-1940


The Bohemian Girl – Das Mädel aus dem Böhmerwald

Schwarzweiß / Musikkomödie / 69 min.

Erstveröffentlichung: 14. Februar 1936

Regie: James W. Horne, Charley Rogers

Co. Regisseur: Hal Roach

Drehbuch: Charley Rogers, Alfred Bunn, Frank Butler

Kinotitel: Dick und Doof adoptieren ein Kind (Zusammenschnitt mit Their First Mistake)

Dick und Doof: Die entlaufene Prinzessin (Folge 82-83)

Lachen Sie mit Stan und Olli: Das Mädel aus dem Böhmerwald (Folge 8)

Darsteller:

  • Stan Laurel
  • Oliver Hardy
  • Darla Hood (Airline als Kind)
  • Julie Bishop (Airline als Erwachsene)
  • Mae Busch (Olli´s Frau)
  • Antonio Moreno (Geliebter von Olli´s Frau)
  • James Finlayson (Wachmann)
  • William P. Carleton (Graf Arnheim)
  • Zeffie Tilbury (Zigeunerkönigin)
  • Mitchell Lewis (Salinas)
  • Harry Bowen (Betrugsopfer - Betrunkener)
  • Sam Lufkin (Betrugsopfer - Wirt)
  • Eddie Borden (Betrugsopfer - Edelmann)
  • James C. Morton (Polizist, der den Edelmann verhaftet)
  • Harry Bernard (Glöckner)
  • Thelma Todd (Sängerin "Heart of a Gypsy)
  • Felix Knight (Sänge "When Other Lips")
  • Laughing Gravy (Hund)

     

Inhalt:

Stan und Olli sind Mitglied eines Zigeunerstammes, und betätigen sich als Pflegeeltern der kleinen „Arline“, (Darla Hood – als Kind, Julie Bishop – als junges Mädchen) die Ollis untreue Gattin dem Grafen von Arnheim geraubt hat. Geschmäht und vertrieben erleben sie mit dem Mädchen ein paar Abenteuer. Als sie nach Jahren in die Nähe des Schlosses zurückkehren, werden sie in den Kerker geworfen. 


Hintergrund:

Trotz ein paar guter Szenen (z.B. Stan im Weinkeller) kein echter Laurel & Hardy-Film. Nach Babes in Toyland und Fra Diavolo ist dies der dritte Operettenfilm mit Laurel und Hardy. Das Drehbuch war bereits 1934 fertig, seine Umsetzung wurde aber wegen der Differenzen zwischen Stan und Hal Roach auf die lange Bank geschoben. Die Dreharbeiten fanden ab Oktober 1935 statt und standen unter keinem guten Stern, wie Olli in einem Brief schrieb: „Es gab so viele Erkrankungen bei diesem Film. Stan lag zwei Wochen flach, Mae Busch sogar vier Wochen. Es scheint, als würden wir schon ein Jahr daran arbeiten.“

    

Am 11. Dezember 1935 wurde die Preview vorgeführt. Dann aber fand man fünf Tage danach Thelma Todd tot hinter dem Steuer ihres Wagens. Sie war in Santa Monica in ihrer Garage an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben. Obwohl der Gerichtsmediziner feststellte, dass sie das Gas unabsichtlich eingeatmet hatte, entstand schnell das Gerücht, sie habe Selbstmord begangen. Um zu vermeiden, dass The Bohemian Girl vom Tode Thelma Todds überschattet wurde, schnitt man die meisten Szenen mit ihr aus dem Film. Ihre romantische Szene mit Antonio Moreno wurde neu gedreht, indem Mae Busch nun den Part der Geliebten übernahm. Die Zigeunerkönigin, die Thelma Todd als reizvolle junge Frau verkörperte, wurde nun durch die ältere, matronenhafte Zeffie Tibury gespielt.

    

Thelma Todd (1905 – 1935) begann ihre Filmkarriere Mitte der 20er Jahre, und trat in zahlreichen Kurzfilmen unter Hal Roach auf. Sie spielte in einigen Laurel & Hardy-Filmen mit (Unaccustomed As We Are - 1929, Another Fine Mess - 1930, Chicken come Home - 1931, Fra Diavolo - 1933). Daneben war sie auch in einigen Spielfilmen zu sehen, u.a. mit den Marx Brothers und neben Humphrey Bogart in The Maltese Falcon. Anlässlich ihres Todes sagte Hal Roach der Presse, dass Todd fröhlich und glücklich gewesen war und dass ihr die Arbeit richtig gefallen hatte. Sie war bei allen Mitarbeitern des Studios sehr beliebt.







Bildnachweis:

  • Ronald Grant Archive
  • Britisch Film Institute
  • Kinowelt GmbH
  • Kirch Media Group
  • Centre for Contemporary Arts
  • ZDF
  • Kabel 1
  • SAT 1
  • arte
  • WDR



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht