Laurel & Hardy - Die komplette Filmchronik

     

  
Startseite
Gesamtübersicht
Darsteller
TV-Sendungen »
Kurzfilme 1927
Kurzfilme 1928
Kurzfilme 1929
Kurzfilme 1930
Kurzfilme 1931
Kurzfilme 1932
Kurzfilme 1933
Kurzfilme 1934
Kurzfilme 1935
Spielfilme 1931-35
Spielfilme 1936-40
Spielfilme 1941-51
Gastauftritte
Stans Solofilme
Ollis Solofilme
deutsche Komödien
Kontakt
Gästebuch
Impressum
 



Die Kurzfilme 1929

That`s my wife – Der Sturz auf den Gatten

Stummfilm / 17 min. / Erstveröffentlichung: 23. März 1929

Regie: Lloyd French

Drehbuch: Leo McCarey, H.M. Walker

Kino/TV-Titel: Das ist meine Frau

Väter der Klamotte: Der Sturz auf den Gatten (23.05.1975 ZDF)

Darsteller:

  • Stan Laurel
  • Oliver Hardy
  • Vivien Oakland (Mrs. Hardy)
  • William Courtright (Onkel Bernal)
  • Jimmy Aubrey (Betrunker)
  • Harry Bernard (Diebischer Kellner)
  • Sam Lufkin (Stürzender Kellner)
  • Charlie Hall (Kellner)

        

Inhalt:

Just an dem Tag, an dem Erbonkel Bernal Olli und vor allem seine reizende Gattin besuchen will, um ihnen sein Vermögen zu vermachen, brennt Ollis Frau durch. Der Grund ist, weil Olli vor zwei Jahren Stan in ihre Wohnung mit einziehen ließ. Mrs. Hardy hält es mit Stan unter einem Dach nicht mehr länger aus, und zerdeppert noch zwei Vasen, bevor sie samt Koffer das Haus verlässt. Olli demoliert aus Ärger sein halbes Wohnzimmer, denn er sieht auch das Erbe von Onkel Bernal in Gefahr, der ganz versessen darauf ist, Olli´s Frau endlich kennen zu lernen. Will er Olli doch in geordneten Verhältnissen sehen. Wo bekommt Olli jetzt so schnell eine vorzeigbare Frau her? Wo doch Onkel Bernal schon vor der Tür steht?

Olli räumt notdürftig die Trümmer hinter das Sofa und überredet Stan dazu, sich als Mrs. Hardy zu verkleiden. Stan macht nur sehr widerwillig mit, ist aber nun in einer Paraderolle als Ollis Frau zu sehen. Olli stellt "sie" dem Onkel als Magnolia Hardy vor. Der Onkel ist nicht so recht entzückt von der herben Dame, die immer wieder männliche Verhaltensweisen an den Tag legt, Zigarren raucht, in ihren hohen Schuhen ausrutscht und es offensichtlich auch mit der heimischen Sauberkeit nicht so genau nimmt.

Am Abend will Onkel Bernal mit dem seltsamen Paar ein Lokal besuchen, wo es bald erste Komplikationen gibt. Ein bedauernswerter Kellner fällt mehrmals mit dem Gesicht auf sein gut beladenes Tablett, weil er über Stan´s Beine stolpert. Zudem setzt sich ein Betrunkener zu ihnen an den Tisch, der sich an die vermeintliche Mrs. Hardy ranmachen will. Olli als „ihr“ Gatte muss natürlich eingreifen, und setzt dem Verehrer einen Teller Suppe auf. Der Betrunkene trägt es mit Fassung, und verschwindet vorläufig.

 

Ein diebischer Ober klaut inzwischen einer Dame eine wertvolle Halskette, die allerdings sofort Alarm schlägt, sodass sofort das ganze Lokal nach der Kette abgesucht wird. Deshalb lässt der Dieb die Kette im Rückenausschnitt von Stan´s Kleid verschwinden. Olli versucht umständlich, die Kette aus dem Ausschnitt herauszufischen, was mehrmals zu zweideutigen Situationen führt. Dies empört die anderen Gäste und besonders Onkel Bernal. Es geht jedoch beim Tanzen so weiter, bis beide auf der Bühne hinfallen, wobei Stan das Kleid und die Perücke verrutscht. So wird auch Onkel Bernal offensichtlich, dass es sich bei Olli´s Frau um einen Mann handelt...

Hintergrund:

Das Drehbuch wurde von Regisseur Leo McCarey geschrieben (der bei diesem Film allerdings nicht auf dem Regiestuhl sitzt), und basiert teilweise auf dem 1926 erschienen Film Along Came Auntie, in dem Oliver Hardy und Vivien Oakland schon zusammen gespielt hatten. Das Originaldrehbuch sah vor, dass die echte Mrs. Hardy zufällig am Nebentisch des Restaurants sitzt, und Onkel Bernal mit ihr zu flirten beginnt. Auch das Ende war gemäß Drehbuch anders vorgesehen. Demnach gesteht Stan Onkel Bernal den Schwindel, und Olli und seine Frau versöhnen sich wieder. Dies hätte aber auch bedeutet, dass die Männerfreundschaft zwischen Olli und Stan zu Ende ist. Wohl deshalb wurde schnell ein anderes Finale nachgedreht, das aber nicht so recht zünden will. 

That´s my Wife ist einer der weniger bekannten Filme der beiden Komiker. Man kann jedoch sagen, dass es wohl der witzigste und beste Auftritt von Stan in jenen Filmen ist, wo er sich als Frau verkleidet.






Bildnachweis:

  • Ronald Grant Archive
  • Britisch Film Institute
  • Kinowelt GmbH
  • Kirch Media Group
  • Centre for Contemporary Arts
  • ZDF
  • Kabel 1
  • SAT 1
  • arte
  • WDR



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht