Laurel & Hardy - Die komplette Filmchronik

     

  
Startseite
Gesamtübersicht
Darsteller
TV-Sendungen »
Kurzfilme 1927
Kurzfilme 1928
Kurzfilme 1929
Kurzfilme 1930
Kurzfilme 1931
Kurzfilme 1932
Kurzfilme 1933
Kurzfilme 1934
Kurzfilme 1935
Spielfilme 1931-35
Spielfilme 1936-40
Spielfilme 1941-51
Gastauftritte
Stans Solofilme
Ollis Solofilme
deutsche Komödien
Kontakt
Gästebuch
Impressum
 


Kostenlose Tools für Deine Homepage
OnlineWebService.de - Kostenlose Homepage Tools seit 1999. Einfach mal reinschauen!

Die Spielfilme 1936-1940


In dieser Zeit entstanden zweifellos die besten Spielfilme mit Stan Laurel und Oliver Hardy. Ganz großes Kino! Einige Filmbeschreibungen erscheinen mir heute etwas in die Jahre gekommen. Deshalb schreibe ich die Filmbesprechungen sowie es meine Zeit erlaubt, ganz neu. Auch möchte ich die Seite noch mit den wichtigsten Solofilmen von Laurel und Hardy ergänzen. Es lohnt sich also, diese Seite immer wieder zu besuchen.


> Wissenswertes zu den Spielfilmen 1936-1940 <
 

The Bohemian Girl – Das Mädel aus dem Böhmerwald

Musikkomödie / 69 min. / Erstveröffentlichung: 14. Februar 1936

     

Stan und Olli sind Mitglied eines Zigeunerstammes, und betätigen sich als Pflegeeltern der kleinen „Arline“, die Olli´s untreue Gattin dem Grafen von Arnheim geraubt hat. Geschmäht und vertrieben erleben sie mit dem Mädchen ein paar Abenteuer. Als sie nach Jahren in die Nähe des Schlosses zurückkehren, werden sie in den Kerker geworfen...

Our Relations – Die Doppelgänger

Spielfilm / 71 min. / Erstveröffentlichung: 30. Oktober 1936

  

Laurel und Hardy spielen eine Doppelrolle – einmal die gutbürgerlichen und gutsituierten Ehemänner namens Stan und Olli – zum anderen deren verschollen geglaubten Zwillingsbrüder in Form von zwei abgebrannten und tölpelhaften Seeleuten namens Alfi und Bert. Sie ahnen nicht, dass sie in dem Städtchen anlegen, wo ihre Brüder zu Hause sind. Eine tolle Verwechslungskomödie beginnt...

                                                      Zur ausführlichen Beschreibung


Way Out West – Zwei ritten nach Texas

Spielfilm / 65 min. / Erstveröffentlichung: 16. April 1937

    

In dem kleinen Wildwest-Städtchen "Brushwood Gulch" wird der dortige Saloon von Mickey Finn und seiner Frau Lola betrieben. In der Küche schuftet ein Mädchen namens Mary Roberts. Stan und Olli reisen mit einem millionenschweren Auftrag in die Stadt. Sie sollen Mary Roberts die Besitzurkunde einer Goldmine übergeben. Als Finn und Lola davon Wind bekommen, täuschen sie die Jungs. Finn stellt ihnen seine Gattin Lola als "Mary Roberts" vor. Ahnungslos übergeben die Jungs die Urkunde den Falschen. Aber der Schwindel fliegt auf...

Zur ausführlichen Beschreibung


Swiss Miss – Dick und Doof als Salontiroler

Spielfilm / 79 min. / Erstveröffentlichung: 20. Mai 1938

    

Olli und Stan sind als Mausefallen-Verkäufer in der Schweiz unterwegs. Doch bei einer Vorführung in einer Käserei geht alles schief. Damit er sie endlich loswird, „kauft“ der Käserei-Besitzer ihren ganzen Vorrat an Mausefallen auf, dreht ihnen aber Falschgeld an. Im Alpenhotel nehmen die Jungs mit dem vermeintlichen Geld ein opulentes Mahl ein, können dann aber nicht bezahlen. Deshalb müssen sie die Zeche in der Hotelküche abarbeiten. Dort richten sie mehr Schaden als Nutzen an, und laufen dem übellaunigen Küchenchef ständig ins Messer...

Zur ausführlichen Beschreibung

Blockheads – Die Klotzköpfe

Spielfilm / 57 min. / Erstveröffentlichung: 19. August 1938

     

Stan bleibt am Ende des ersten Weltkrieges versehentlich als Soldat in einem Schützengraben zurück. Zwanzig Jahre danach marschiert er immer noch brav auf und ab. Hinter ihm sieht man einen riesigen Berg leerer Dosen mit der Aufschrift: „Bohnen“. Als er diensteifrig einen Hobbyflieger abschießen will, wird er entdeckt und in ein Soldatenheim verbracht. Die Nachricht vom „vergessenen Soldaten“ kommt groß in den Zeitungen, sodass auch sein alter Freund Oliver Hardy davon erfährt. Olli, der inzwischen mit seiner dominanten Ehefrau ein geordnetes Leben führt, entschließt sich, Stan zu sich nach Hause zu holen - ein verhängnisvoller Fehler...

Zur ausführlichen Beschreibung


The Flying Deuces – Dick und Doof in der Fremdenlegion

Spielfilm / 65 min. / Erstveröffentlichung: 20. Oktober 1939

    

Olli verliebt sich in die junge Georgette, die allerdings mit Francois, einem Offizier der französischen Fremdenlegion verheiratet ist. Daraufhin beschließt der enttäuschte Olli, Selbstmord zu begehen – natürlich zusammen mit Stan. Francois rettet die beiden und rekrutiert sie für die Fremdenlegion. Ein paar Tage des harten Soldatenlebens genügen, dass Olli seinen Liebeskummer überwunden hat. Warum sollten sie also länger im Dienst bleiben? Sie beschließen zu gehen, nicht aber ohne dem Lagerkommandanten in einem Abschiedsbrief wegen der erlittenen Schinderei gehörig die Meinung zu sagen...



A Chump At Oxford – Dick und Doof in Oxford

Spielfilm / 62 min. / Erstveröffentlichung: 16. Februar 1940

     

Am Anfang versuchen sich die Jungs mit Gelegenheitsjobs über Wasser zu halten. Doch jede Anstellung - ob als Butler oder als Straßenkehrer endet mit einem Fiasko. Da sie nichts gelernt haben, beschließen sie, eine Abendschule zu besuchen, und hoffen, dadurch erfolgreicher zu werden. Versehentlich hindern sie durch eine achtlos weggeworfene Bananenschale einen Bankräuber an der Flucht. Als Belohnung erhalten Sie ein Stipendium in Oxford. Durch einen Schlag auf den Kopf verwandelt sich Stan in den großen Denker, Ästheten und Sportler Lord Paddington...


Saps At Sea – Abenteuer auf Hoher See

Spielfilm / 57 min. / Erstveröffentlichung: 3. Mai 1940

     

Stan und Olli arbeiten in einer Hupenfabrik. Doch eines Tages dreht Olli wegen des Lärms durch, und wird in Erholung geschickt. In Ollis Wohnung hat inzwischen ein ungeschickter Handwerker sämtliche Anschlüsse verwechselt, was zu allerhand zusätzlicher Aufregung führt. Ollis Arzt stellt bei ihm eine ernste Hupophobie fest. Denn immer wenn er Hupen hört, dreht er durch, auch wenn es nur Stans Posaune ist. Der Arzt rät ihm zu einem Seeurlaub...

Zur ausführlichen Beschreibung




Bildnachweis:

  • Ronald Grant Archive
  • Britisch Film Institute
  • Kinowelt GmbH
  • Kirch Media Group
  • Centre for Contemporary Arts
  • ZDF
  • Kabel 1
  • SAT 1
  • arte
  • WDR




Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht