Laurel & Hardy - Die komplette Filmchronik

     

  
Startseite
Gesamtübersicht
Darsteller
TV-Sendungen »
Kurzfilme 1927
Kurzfilme 1928
Kurzfilme 1929
Kurzfilme 1930
Kurzfilme 1931
Kurzfilme 1932
Kurzfilme 1933
Kurzfilme 1934
Kurzfilme 1935
Spielfilme 1931-35
Spielfilme 1936-40
Spielfilme 1941-51
Gastauftritte
Stans Solofilme
Ollis Solofilme
deutsche Komödien
Kontakt
Gästebuch
Impressum
 



Die Kurzfilme 1931

Our Wife – Die Braut wird geklaut

Tonfilm / 20 min. / Erstveröffentlichung: 16. Mai 1931

Regie: James W. Horne

Drehbuch: H.M. Walker

Kinotitel:

  • Auf dem Standesamt
  • Dick und Doof - Jubel, Trubel, Heiterkeit
  • Unsere Hochzeit
  • Verkehrt verheiratet

Dick und Doof: Die Braut wird geklaut (Folge 9)

Darsteller:

  • Stan Laurel
  • Oliver Hardy
  • Babe London (Dulcy, Braut)
  • James Finlayson (Brautvater)
  • Charley Rogers (Butler Meadows)
  • Ben Turpin (Friedensrichter)
  • Blanche Payson (Tochter des Richters)

        

Inhalt:

Olli wandelt auf Freiersfüßen und bereitet zusammen mit Trauzeuge Stan die Hochzeits-Feierlichkeiten vor. Die Glückliche ist die pummelige Dulcy, die Olli mit den Kosenamen "Hasilein" und "Schnuckilein" umschmeichelt. Olli übt für das "Ja, ich will!" noch den entsprechenden Schmelz in seiner Stimme ein. Dagegen klappt das Singen des Hochzeitsmarsches schon ganz gut. Stan kommt mit einem Stapel von geschätzten 80 Tellern aus der Küche, von denen er genau drei Stück zum Tischdecken benötigt. Mit den restlichen 77 Tellern geht Stan wieder in die Küche, wobei ihm die Schwingtür an den Kopf knallt, und man hört das laute Klirren von zu Bruch gehendem Geschirr.

Unglücklicherweise setzen sich Fliegen auf die Hochzeitstorte. Stan will sie mit dem Finger wegschnippen, doch landet dabei ein Stück Sahne auf Olli´s Zylinder, der diesen gerade mit Hingabe poliert. Deshalb bekämpft Stan die Fliegen lieber mit Insektengift, und sprüht die Torte kräftig damit ein. Olli erhält schon einmal einen Vorgeschmack, weil er das Insektengift in dem Zerstäuber für ein Mundwasser hält. Ein Stück Eis lindert das Brennen. Doch leider verhilft ein auf den Boden gefallenes Stück Eis Olli zu einem Freiflug auf die Hochzeitstafel mit dem Gesicht mitten in die Hochzeitstorte, sodass die ganze Herrlichkeit unter seinem Gewicht mitsamt der Deckendekoration zusammenbricht.

Unterdessen verbietet Dulcy´s jähzorniger Vater die Hochzeit mit Olli, als er ein Bild von ihm sieht. So ein Fettsack kommt ihm für seine pummelige Tochter nicht ins Haus! Er sperrt Dulcy in ihrem Zimmer ein, worauf diese verzweifelt bei Olli anruft. Der beschließt, dass Dulcy um MItternacht von ihm befreit wird, und sie dann gemeinsam durchbrennen. Bei der Aktion zu nächtlicher Stunde will Olli mit Hilfe einer Leiter seine Verlobte aus dem ersten Stock befreien. Gleichzeitig klingelt Stan an der Tür, um den Butler darüber zu informieren, dass Olli mit der Tochter des Hauses fliehen will. Als der Vater das erfährt, will er die Flucht mit allen Mitteln verhindern, wird aber von seiner Tochter ausgetrickst, und in deren Zimmer eingesperrt. Wutschnaubend muss er zusehen, wie seine Tochter Olli vor dem Haus um den Hals fällt, und das Brautpaar zusammen mit Stan flüchtet, bevor er von dem herunterfallenden Schiebefenster kaltgestellt wird.

         

Da Stan einen viel zu kleinen Fluchtwagen organisiert hat, ergeben sich für das gewichtige Paar einige Probleme beim Einsteigen, und es dauert seine Zeit, bis alle eingequetscht im Auto sitzen. Dennoch gelingt es ihnen, das Haus des Friedensrichters zu erreichen, der die Trauung vornehmen soll. Dessen wenig erfreute Tochter quittiert das von Stan vorgetragene Anliegen der Vermählung mit einem Faustschlag, weil sie den Antrag auf sich bezieht. Der Friedensrichter entpuppt sich als der schielende Ben Turpin und hat deshalb Schwierigkeiten bei der Zuordnung der Anwesenden. Nach der kurzen Zeremonie gratuliert er Stan, den er für den Bräutigam hält, und gibt Olli einen Kuss, den er als die Braut ansieht.

Hintergrund:

Ben Turpin (1869-1940), einer der beliebtesten und bestbezahltesten Komiker der Stummfilmzeit, spielte hier die Rolle des schielenden Friedensrichters, der genau genommen Stan und Olli miteinander verheiratet hat. Er nahm zum Drehzeitpunkt nur noch gelegentlich Rollen an, weil er sich um die Pflege seiner kranken Frau kümmerte. 1940 hatte er in dem Laurel & Hardy-Film Saps At Sea seine letzte Filmrolle als Hausmeister.
Für Babe London (1901-1980) blieb es der einzige Auftritt bei Laurel & Hardy. Sie war aber Jahre später stets bei den Beerdigungen der beiden Komiker zugegen.

Von Our Wife gibt es vier deutsche Synchronbearbeitungen. Eine erste entstand 1961 bei Beta Technik mit Paulsen und Bluhm unter dem Titel "Auf dem Standesamt". Unter dem Titel "Dick und Doof - Jubel, Trubel, Heiterkeit" gab es 1964 eine weitere Fassung bei der IFU, auch wieder mit Paulsen und Bluhm.
Eine dritte Version wurde mit dem Titel "Unsere Hochzeit" bei der Berliner Synchron erstellt. Bluhm und Paulsen sprachen erneut für Stan und Olli, Edith Hanke war als Braut zu hören. Eine vierte Fassung mit dem Titel "Verkehrt verheiratet" steuerte die MGM-Synchon bei, diesmal mit Walter Bluhm als Laurel und Gerd Duwner als Hardy.



Bildnachweis:

  • Ronald Grant Archive
  • Britisch Film Institute
  • Kinowelt GmbH
  • Kirch Media Group
  • Centre for Contemporary Arts
  • ZDF
  • Kabel 1
  • SAT 1
  • arte
  • WDR



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht