Laurel & Hardy - Die komplette Filmchronik

     

  
Startseite
Gesamtübersicht
Darsteller
TV-Sendungen »
Kurzfilme 1927
Kurzfilme 1928
Kurzfilme 1929
Kurzfilme 1930
Kurzfilme 1931
Kurzfilme 1932
Kurzfilme 1933
Kurzfilme 1934
Kurzfilme 1935
Spielfilme 1931-35
Spielfilme 1936-40
Spielfilme 1941-51
Gastauftritte
Stans Solofilme
Ollis Solofilme
deutsche Komödien
Kontakt
Gästebuch
Impressum
 



Mae Busch
 
13 Filmauftritte

   

Mae Busch in Sons of the Desert (1933) und in Unaccustomed As We Are (1929)


Die Australierin Mae Busch (1891 - 1946) war die Tochter eines Dirigenten und einer Opernsängerin. 1900 kam die Familie in die Vereinigten Staaten. wo Mae eine Klosterschule besuchte. Schon 1912 stand sie vor der Kamera. Der Erfolg des 1922 gedrehten Stummfilms Törichte Frauen von und mit Erich von Strohheim machte sie international bekannt. In der Filmbranche wurde sie oft als der "vielseitige Vamp" bezeichnet. Insgeamt trat sie in ca. 130 Filmen auf.

Mit ihrem Part in Love ´Em And Weep begann 1927 eine lange Zusammenarbeit mit Laurel und Hardy. Dies war 1927 insgesamt der fünfte Film, in dem Stan und Olli gemeinsam auftraten, als sie noch kein Duo waren.

Bevorzugt wurde Mae Busch als streitsüchtige Ehefrau oder als elegante Dame eingesetzt. Große Rollen hatte sie als verrückte, männermordende Witwe in The Private Life of Oliver The Eighth (1934), als Ehefrau von Charlie Hall in Them Thar Hills (1934) und Tit For Tat (1935), sowie als vernachlässigte Ehefrau in The Fixer Uppers (1935)


     

Mae Busch in Them Thar Hills (1934 und Chickens Come Home (1931)



Mae Busch wirkte in folgenden Laurel & Hardy-Filmen mit:

(enthält Direktlinks zur jeweiligen Filmbeschreibung)

Kurzfilme:


1927: Love ´Em And Weep – Peggy Pimpernell
(Finlayson´s alte Flamme)

1929:
Unaccustomed As We Are – Die brennende Nachbarin
(Mrs. Hardy)

1931:
Chickens Come Home – Die Dame auf der Schulter
(Olli´s alte Flamme)

1931:
Come Clean – In die Falle gelockt
(Selbstmörderin Kate)

1932:
Their First Mistake – Dick und Doof werden Papa
(Mrs. Arabella Hardy)

1934: The Private Life of Oliver The Eighth – Dick und Doof auf Freiersfüßen
(Witwe Mrs. Fox)

1934:
Going Bye-Bye – Der große Fang
(Freundin von Butch)

1934:
Them Thar Hills – Selige Campingfreuden
(Mrs. Hall)

1934:
The Live Ghost – Spuk an Bord
(verschollene Frau von Arthur Housman)

1935:
Tit For Tat – Die besudelte Ehre
(Mrs. Hall)

1935:
The Fixer Uppers – Verlorene Liebe
(Madame Pierre Gustav)


Spielfilme:

1933:
Sons of the Desert – Die Wüstensöhne
(Mrs. Lotti Hardy)

1936:
The Bohemian Girl – Das Mädel aus dem Böhmerwald
(Olli´s Frau)




Bildnachweis:

  • Ronald Grant Archive
  • Britisch Film Institute
  • Kinowelt GmbH
  • Kirch Media Group
  • Centre for Contemporary Arts




Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht