Laurel & Hardy - Die komplette Filmchronik

     

  
Startseite
Gesamtübersicht
Darsteller
TV-Sendungen »
Kurzfilme 1927
Kurzfilme 1928
Kurzfilme 1929
Kurzfilme 1930
Kurzfilme 1931
Kurzfilme 1932
Kurzfilme 1933
Kurzfilme 1934
Kurzfilme 1935
Spielfilme 1931-35
Spielfilme 1936-40
Spielfilme 1941-51
Gastauftritte
Stans Solofilme
Ollis Solofilme
deutsche Komödien
Kontakt
Gästebuch
Impressum
 



Die Spielfilme 1931 – 1935

Bonnie Scotland – Wir sind vom schottischen Infanterieregiment

Spielfilm / 80 min. / Erstveröffentlichung: 23. August 1935

Regie: James W. Horne

Drehbuch: Frank Butler, Charley Rogers, Jefferson Moffitt

Kinotitel: Wir sind vom schottischen Infanterieregiment

Dick und Doof: Schottische Millionen (Folge 73-75)

Lachen Sie mit Stan und Olli: Die tapferen Schotten (Folge 14)

Darsteller:

  • Stan Laurel (Stanley McLaurel)
  • Oliver Hardy (Mr. Oliver Hardy)
  • James FInlayson (Sergeant Major Finlayson)
  • Mary Gordon (Pensionswirtin)
  • June Lang (Lorna McLaurel)
  • WIlliam Janney (Alan Douglas)
  • Anne Grey (Lady Omsby)
  • Vernon Steele (Colonel McGregor)
  • David Torrence (Anwalt Mr. Miggs)
  • Daphne Pollard (Mille, Dienstmädchen)
  • Maurice Black (Scheich Khan Mir Jutra)
  • Claude King (General Roberts)
  • Lionel Belmore (alter Schmied)

    

Inhalt:

Die beiden entflohenen Straftäter „Stan McLaurel“ und „Mr. Oliver Hardy“ reisen nach Schottland, um das gewaltige McLaurel-Erbe anzutreten. Doch das erhoffte Vermögen entpuppt sich als eine Tabaksdose und ein Dudelsack. Damit stehen die beiden ohne einen Cent da. Aber zwei ausgeschlafenen Burschen wie Olli und Stan gelingt es natürlich schnell, einen neuen „Job“ zu bekommen – als Rekruten bei der Armee – stationiert in Indien.

     

Einmal die Melonen gelüpft und mit dem Kilt geschlenkert, und schon stürzen Olli und Stan das britische Empire in ein schweres Chaos. Sie bringen das gesamte Marschregiment aus dem Tritt, machen ihre Putzkolonne zu charmanten Stepptänzern, überwältigen die Palastwachen eines blutrünstigen Regenten mit äußerst ungewöhnlichen Waffen und sorgen dafür, dass eine holde Maid die Liebe ihres Lebens findet.

     

Insgesamt ein recht vergnüglicher Film, wenn er auch nicht zu den ganz großen Highlights gehört. Immerhin tragen Olli und Stan die gesamte Handlung, und sollen - zum Unterschied zu den Musikfilmen - nicht nur mit ein paar komischen Szenen die ansonsten etwas dröge Handlung auflockern. Wenn auch der Film weniger auf Slapstick aufgebaut ist, ziehen sie hier alle Register ihres Könnens aus ihrer langen Erfahrung als Komikerduo im tollpatschigen Umgang miteinander.







Bildnachweis:

  • Ronald Grant Archive
  • Britisch Film Institute
  • Kinowelt GmbH
  • Kirch Media Group
  • Centre for Contemporary Arts
  • ZDF
  • Kabel 1
  • SAT 1
  • arte
  • WDR



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht