Schaman Reiki - Svenja Strohmeier


Reiki


Theorie

Reiki ist die Bezeichnung für das Leiten universeller Lebensenergie. Der Begriff Reiki stammt von den japanischen Worten rei(Kosmos/Universum) und ki (Lebensenergie). Andere Übersetzungen sind „Universale Lebensenergie" oder „Schöpferische/Heilende Kraft des Universums".Diese alte Heilkunst des Handauflegens wurde im 19. Jahrhundert von Dr. Mikao Usui, einem christlichen Mönch, wiederentdeckt und verbreitete sich seitdem über die ganze Welt. Die heilende Energie,geleitet durch die Hände, kommt aus dem Kosmos welcher unendlich viel davon zu geben hat.

Der Reiki-Gebende fungiert hier als Medium, als Kanal, durch welchen die Energie ungetrübt (!) ihren Weg in den Patienten findet. Wichtig zu wissen ist hierbei, dass, wenn Reiki gegeben wird niemals die Energie des Anwenders abgegeben wird. Jeder Reiki- Gebende sorgt dafür, sich selbst von der Energie des Patienten abzuschirmen und auch dafür, seine eigene Energie "bei sich" zu halten. Durch verschiedene Handpositionen wird die Energie zu den wichtigsten Organen geleitet, jeder Körper nimmt sich soviel Energie wie er benötigt. Hierbei besteht kein Grund zur Sorge, dass wichtige Stellen oder Positionen vergessen werden, denn die Energie fließt von selbst genau dorthin, wo sie gebraucht wird.

Meine Erfahrungen

Soviel zur Theorie.
Ich selbst habe innerhalb von sieben Jahren, in welchen ich nun Reiki praktiziere, mein eigenes Bild vom Reiki aufgebaut.
Meiner Erfahrung nach ist Reiki die effektivste passive Art, "den Akku wieder aufzufüllen", Blockaden und damit Krankheiten durch Energiestau aufzuheben und dem Patienten ein umfassendes Wohlgefühl zu vermitteln. Jeder Reiki-Gebende hat eine andere Energie, so mag man es bei manchen Gebenden kaum spüren dass etwas passiert (es passiert immer etwas), bei anderen wird es regelrecht heiß; in meinem Fall je nach Energiebedarf des Behandelten oft so heiß, dass mir selbst der Schweiß kommt durch die Masse an Energie, die durch mich hindurchläuft. Für Menschen wie mich, denen das "Glauben" eher schwer fällt, ein wunderbarer Beweis für das Wirken der Methode.

Der Glaube spielt übrigens beim Reiki keine Rolle - ob man daran glaubt oder nicht, ist egal. Reiki beweist sich, meiner Erfahrung nach, immer selbst. Einer der tollsten Aspekte am Reiki für mich ist auch derjenige, dass auch ich jedesmal etwas von der Energie mitnehme die ich gebe; ich werde also gleichzeitig auch selbst "aufgefüllt".

Ich habe deshalb gelernt, nicht mehr als zwei Reiki - Behandlungen am Tag zu geben - alles Weitere macht mich selbst dermaßen energiegeladen dass ich Probleme bekomme, diese Energie auch wieder zu verbrauchen.
Egal ob du dich schlapp fühlst, krank oder unausgeglichen - eine Reiki-Behandlung vermag dich immer energetisch zu unterstützen. Und für die völlig Gesunden unter uns - es ist wahnsinnig entspannend, und die Tasse Tee danach gibt´s noch dazu.

Nach meiner Methode umfasst die Anwendung am menschlichen Körper 12 Positionen, die in einer Ganzkörperanwendung innerhalb von 45 - 90 Minuten mit Energie versorgt werden, je nach Energiebedarf und Zustand des Nehmenden.
Eine Sitzung läuft so ab, dass du mich kontaktierst, wir einen Termin abmachen und uns dann bei mir treffen, wo ich meinen Seminarraum habe. Wir stimmen uns ein bevor die Anwendung beginnt; ob du hierbei Entspannungsmusik möchtest oder Reiki lieber in Ruhe genießen möchtest entscheidest du selbst.

Der Behandlung folgt dann eine Tasse Tee oder Kaffee, bei welcher wir besprechen, was ich im Laufe der Behandlung gesehen habe und was mir aufgefallen ist. Dann darfst du mir auch erzählen, was dein momentaner Problemschwerpunkt ist. Man könnte dieses Gespräch auch vor der Behandlung führen, jedoch ist es mir lieber, unvoreingenommen hinein zu gehen, damit wirklich nichts verpasst / übersehen wird.

Wenn du möchtest, bekommst du von mir eine Übung mit auf den Weg, die auf deine Problematik zugeschnitten ist; existiert diese noch nicht, entwickeln wir sie zusammen. Übungen und Rituale haben schließlich jeweils die Stärke, die hinter der Absicht steht.
Wenn dir das ganze esoterische zu viel ist, ist das auch ok! Du kannst deine Reiki-Behandlung auch einfach als eineinhalb Stündchen Wellness ansehen, auch dafür ist es bestens geeignet! Wie gesagt, der Akku kann immer aufgeladen werden.

Jetzt möchtest du sicher noch wissen, was du dafür selbst zu geben bereit sein müsstest. Dazu möchte ich kurz etwas sagen. Ich schaue oft auf den Seiten anderer Reiki-Gebender nach (ich betone Reiki-Gebender, da manche Meister sind, manche sogar Meister-Lehrer und manche, so wie ich, eben nur den 1. oder 2. Grad haben) und wundere mich über die Preisunterschiede. Bei Person A zahlt man für eine Sitzung 45 Euro, bei Person B schon 80 und nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt.

Ich verstehe, dass viele Menschen mit Reiki ihren Lebensunterhalt verdienen. Dank meinem Hauptberuf als Lehrerin gehöre ich nicht dazu, und ich gebe Reiki, um zu helfen, zu heilen und dazuzulernen. Jeder, der sich von mir behandeln lässt, gibt also mir die Chance, mein Wissen zu erweitern, und dafür bin ich sehr dankbar. Ich habe mich entschlossen, für eine Anwendung 30 Euro als "Energieausgleich" zu nehmen. Wenn es dir aber finanziell schlecht geht, oder es dir im Moment schwer fällt, das Geld aufzubringen, können wir darüber immer reden! Hab also keine Scheu, nachzufragen!



Reiki für Tiere

Reiki für Tiere ist eine wundervolle Sache. Tiere sind sehr offen für die Energie ihrer Umgebung und meist sehr gewillt, Energie aufzunehmen. Sie spüren intuitiv, dass dies gut für sie ist, wie sie das auch bei vielen anderen Umständen spüren. Ich persönlich denke, dass Tiere um ein vielfaches sensibler sind, was energetische Prozesse angeht, und sie einfach den Vorteil haben, ihren Kopf nicht "ausschalten" zu müssen. Jedes Tier ist in der Lage, sich von einem auf den anderen Moment zu entspannen und aufzunehmen.

Dabei vergesse ich nicht, dass jedes Tier anders ist; den Kräften sei dank hat jedes Tier seine eigene Persönlichkeit, und so reagiert auch jedes Tier anders auf Reiki! Ich habe jedoch noch nie erlebt, dass ein Tier sich vollkommen dagegen sträubt.

Ich gebe Reiki für Hunde, Katzen und Pferde; auch für andere Säugetiere ist dies jederzeit möglich, die Handpositionen werden dann dementsprechend variiert. Gerade nach (schweren) Operationen und / oder Krankheiten ist es sehr effektiv, Tiere mit Reiki ihre Selbstheilkräfte zu unterstützen!

Ich habe selbst eine Hündin und einen Kater, die sich jeden Abend ihre Portion Reiki abholen und danach, je nach vorheriger Laune, quietschlebendig oder wohlig-müde sind. Wie schon erwähnt - Reiki gibt immer das, was der Körper gerade braucht. Bei Tieren wirkt es ausgleichend, energetisierend oder einfach nur entspannend. Ich habe auch schon gute Erfahrungen mit Reikianwendungen bei Pferden vor Turnierstarts gemacht! Dies alles ist möglich.

Bei Tieren komme ich natürlich zu dir wenn du mich kontaktiert hast und mir beschrieben hast, worum es geht. Bis zu 5 Kilometer (oder innerhalb Hannover Stöckens) komme ich mit dem Rad und dann auch umsonst, danach muss ich dir die Spritkosten berechnen.

Für eine Awendung an deinem Hund oder deiner Katze, die 7 Positionen umfasst berechne ich dir für 30 - 45 Minuten (länger dauert es in der Regel nicht, viele Tiere haben dann auch keine Lust mehr, länger still zu liegen) 20 Euro, das eventuelle Spritgeld käme dann noch dazu.

Bei Pferden sind es 9 Handpositionen, hier plane ich 45 - 60 Minuten ein. Berechnet werden dann 25 Euro mit Anfahrt.

Auch hier gilt: Wenn es deinem Tier sehr schlecht geht, dir finanziell aber momentan auch nicht besser, dann scheu dich trotzdem nicht zu fragen, man kann immer darüber reden.

Ein kleiner Hinweis noch: Reiki ist keine Medizin oder Wunderheilung!
Ersetzt keinen Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten, kann aber eine hervorragende Unterstützung aller ärztlichen Maßnahmen sein.


Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Flirten und Bilder bewerten - Lovemission.de